Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien
Schmuck Königin von Spanien

Smaragde der Kaiserin

Die Smaragde der Kaiserin

Die Testamentsklausel lautete: " Un etui en forme d´èventail a` ma filleule....."

Erst legte sie das Etui enttäuscht beiseite, den vermeidlichen Fächer, von denen die Kaiserin von Frankreich viele besass und gerne als Erinnerungsstücke verteilte, wurde von ihrem Patenkind nicht weiter beachtet, sie hatte nach dem Tod der Monarchin 1920, testamentarisch diesen Schmuck geerbt, erst lange später wurde sie mit Freude ihres kostbaren Erbes gewahr. Die Imperatrice Eugenie, Frau von Napoleon III. hatte den Schmuck in einem Fächeretui verborgen ihrem Patenkind der Königin Victoria Eugenia von Spanien vermacht.

Bei dem Vermächtnis der Kaiserin Eugenia de Montijo, handelt es sich um ein ganz besonderes Juwel, das Geschmeide wurden von dem bekannten Künstler und Juwelier Fontenay, mit neun rechteckige Smaragde von rarer Grösse ausgewählt die seltenerweise alle den genau gleichen Farbton zeigen - ein leuchtendes tiefes sattes Grün. die Steine stammen aus den Minen von Muzo und El chivor in Kolumbien.

Die Fassung, die orginal Entwürfe sind noch vorhanden, wurde mit 56 grossen und 198 kleineren Brillanten unterschiedlicher Grösse und Mass ergänzt und führte so zu einer Komposition, die an Farbe und Strahlenkraft von überwältigender Wirkung war. Die Halskette besass ursprünglich eine Silbermontour; Weissgold wurde in der Mitte des vorletzten Jahrhunderts noch nicht verwendet.

Die Königin von Spanien liess diese Fassung bei einem Madrider Hofgoldschmied in Platin und Weissgold ersetzen, wie oben im Bild zu sehen, als langes Soutoir.
Sie trug das spektakuläre Smaragdkreuz von 45 Karat aus einem e i n z i g e n Smaragd geschliffen, als Anhänger daran, das sie ebenfalls geerbt hat.
Der Ring und die Brosche wurden durch Cartier in Paris in Platin neu gefasst.
Die neun Smaragde in der Grösse von je 14 bis 23 Karat ergeben ein Totalgewicht von 158 Karat. Dazu wurden Brillanten von zusammen über 38 Karat verwendet. Sie sind im Altschliff des 19. Jahrhunderts geschliffen.

Im Jahr 1961 ersteigerte Cartier bei Stuker in Bern die Smaragdgarnitur in der zuletzt beschriebenen Form von Königin Ena.

Cartier fasste die Smaragde als Hängemotive eines großen Diamantcolliers, für den Schah von Persien, der es seiner Frau der Schabanu Farah Diba schenkte, sie trug es anlässlich der Feierlichkeiten in Persepolis.
Ein Anhänger ebenfalls aus dem Besitz der Königin, das berühmte Smaragdkreuz verkaufte Cartier an Madame Patino.

Emeralds of Queen Victoria Eugenia - Andean Cross

Above Queen Victoria Eugenia of Spain wears her long emerald sautoir with the large emerald-cross as a pendant.

This emerald cross is carved from a single emerald crystal believed to have come from Colombia. Reputedly, the "Andean Cross" was owned by Queen Isabel II of Spain and later Empress Eugenie of France, the Spanish-born empress-consort of Napoleon III of France. In 1937, Cartier acquired the 45 carat cross from the exiled Queen Victoria Eugenia.

Cartier decided to use the cross as a pendant for a newly designed diamond and emerald necklace that was influenced by the fashionable Art Deco design. The original necklace was composed of 14 emeralds and 14 pairs (28) of diamond spacers. The lower central large hexagonal-cut emerald had a loop for the suspension of the Andean Cross.

The Cartier creation was bought by the Bolivian tin magnate Simon Patiño in 1938 for his wife. At the time of the purchase, he was one of the wealthiest men in the world.

At some point, the necklace, along with the Andean Cross was acquired by Van Cleef & Arpels. The firm modified the necklace removing two emeralds and two pairs of the diamond spacers. These emeralds and two of the four diamonds from the spacers were used in the creation of a pair of drop earrings.
The modified necklace, without the emerald cross, and the earrings were sold in two lots at Christie's Geneva Magnificent Jewels sale on November 12, 2013.  The jewels were said to be the property of an important European collector. A pre-sale estimate of US$7,183,674 - US$10,231,293 was placed on the necklace, which eventually sold within the pre-sale estimate for US$9,935 ,280.

A pre-sale estimate of US$ 413,605 - US$ 620,408 was placed on the matching pair of earrings, created from Cartier's original necklace by Van Cleef & Arpels. The lot eventually sold for US$ 1,207,477 which was almost three times the lower estimate and twice the upper estimate. Here again history, provenance and the signature of the designing jewellery houses no doubt served to enhance the selling price.
Sources: Christie's Magnificent Jewels press release; Internet Stones.com

Imperatrice Eugenie

Le 30 janvier 1853, faute d'avoir pu convaince une famille royale de lui donner la main d'une princesse, l'empereur (44 ans) épouse par inclination une jeune et belle aristocrate espagnole, Eugénie de Montijo (26 ans).

Le mariage est célébré à Notre-Dame de Paris. Les festivités dureront deux jours. Le 16 mars 1856, l'impératrice Eugénie donnera naissance à son unique enfant, le prince impérial Napoléon-Louis.

Mais elle va prendre à coeur son rôle d'impératrice et exercera correctement la régence pendant la campagne de son mari en Italie.


**

Great thanks to Francisco Luis

 

Aquamarine Königin Victoria Eugenia von Spanien | Royal Jewels |Queen Ena Königlicher Schmuck

Aquamarine Parure and Loop Tiara of Queen Ena | Aquamarin Schmuck der spanischen Königin

Faberge Aquamarine Pendant | Royal Jewels |Queen Ena Royal Wedding Gifts Presents | Königlicher Schmuck

Emerald-Necklace in long Version with the Cross | Jewelry History Königlicher Smaragd Schmuck der Kaiserin von Frankreich

Royal Spanish Emeralds of Queen Victoria Eugenia | Royal Jewels History

Royal Emeraldcross of Queen Isabella II. - Madame Patiño | Royal & Imperal Emeralds Jewel History

Diamond Diadem of Empress Eugenie of France | Royal and Imperial Jewelry History

Queen Maria Christina of Spain Large Diamond Stomacher | Royal Jewelry History

Queen Victoria Eugenie's Diamond Stomacher | Königin Victoria Eugenia's Diamantschmuck Brosche

Diamond Garland Tiara Cartier | Loop Diadem | Queen Victoria Eugenia of Spain Royal Jewels

Strawberry Leaf Coronet| Tiara Queen Victoria Eugenia | Königin Victoria Eugenia mit dem Rubin - Diamant Diadem

Hochzeitsgeschenk von Prinzessin Beatrice an die Königin von Spanien Victoria Eugenie Conch Perlen Schmuck | Juwelen königlicher Schmuck


Diamond and Pink Conch Pearls Necklace Pendant and Aigrette | Wedding Present from Princess Beatrice to her daughter "Ena" Princess of Battenberg  the future Queen Victoria Eugenia of Spain

Wedding Gift from King & Queen of England |Royal Tourqoise and Diamond Necklace & Earpenants |Queen Victoria Eugenia of Spain | Türkis Schmuck der Königin

Ruby Diamond Platinum Bracelet | Wedding Gift Jewels| Royal Marriage Presents | Queen Victoria Eugenie of Spain

Chaumet Diamond Wings | Mercury head jewel | Bridal gift from Empress Eugenie to Queen Eugenia of Spain

Diamond Tiara Fleur de Lys |Ansorena | Wedding Gift Jewels| Royal Marriage Presents | Queen Victoria Eugenie of Spain

Diamond Tiara Fleur de Lys |Ansorena | Royal Jewels| Queen Sofia | Letizia Queen of Spain

Mellerio Wave tiara with Diamonds and Pearls |Princess of Asturia | Letizia Königin of Spain

::::::::::::::

GOLDSCHMUCK :::: Antiques Collier :::: Gold Schmuck

 

:::::
Back Next

 
Royal-Magazin  Unterstützt von: Schmuckbörse  Non profit object |U. BUTSCHAL©2007-2019 /Royal_Jewels on TWITTER