Safir-Diadem von Königin Emma’s Saphire Parure
Safir-Diadem von Königin Emma’s Saphire Parure Königin Beatrix trägt das Safir-Brillant Diadem ihrer Urgrossmutter Emma - Queen Beatrix of the Netherlands, wears Queen Emma’s Sapphire Parure

Königin Emma’s Saphire Diadem



Diadem und Armband aus Königin Emma’s Saphire Parure


Die Saphire Parure war 1881 ein Geschenk von König Willem III an seine Frau Königin Emma.
Entworfen von dem bekannten Juwelen-Designer Oscar Masinress der unter anderem auch für die Pariser Juweliere Mellerio arbeitete.

Die 31 Saphire stammen aus Ceylon und die 655 Brillanten der Tiara kommen aus der Jagers-Fontein-Diamonds-Mine, Süd-Afrika.

Die Edelsteine wurden speziell gefasst, man nennt es "pampille en tremblant" eine Technik die Oscar Masin oft verwendete und er auch perfektionierte.

Nach dieser Technik, setzt man die Diamanten in ihrer Fassung an sehr kleine bewegliche Spiralen, das bewirkt ständige Bewegung, die optimalste Lichteinwirkung und somit das schönste Funkeln der Diamanten.

Diese Saphire Tiara und auch die kleinere Ausführung der Tiara, die mit dem kleineren Rahmen zusammengesetzt wird, hat eine unglaubliche Wirkung das Licht einzufangen und vermittelt ein fantastisches glitzern und gleissen, bei der kleinsten Bewegung, denn jeder einzelne Diamanten ist so flexibel an einer winzigen Spirale angebracht

Es ist ein sehr imposantes Juwelen-Set und richtig schade, das diese beide Tiaras so wenig getragen werden, denn sie bringen so richtig viel und üppig brillanz, weil die Diamanten wie gesagt, sich ein bisschen bewegen können auf den kleinen Stäbchen mit Spiralen, auf den sie montiert sind!

Es gibt Fernseheaufnahmen von Königin Beatrix anlässlich eines Staatsbesuchs in Portugal, hält sie eine Tischrede und trägt die Saphir-Tiara, auf dem Tisch sind wie üblich sehr viele Kerzen und bei jeder Bewegung der Königin glitzert und strahlt die Tiara so immens das man kaum noch die Königin selbst sieht, sondern nur Brillanten, ein Flash der vielen, vielen Diamanten. Ein fabelhaftes Bild!

Auf einem Film, aufgenommen anlässlich eines Staatsbesuchs in England, bei der man die Königin mit dieser Saphir-Tiara im Haar aus einen Roll's-Royce steigen sieht, gibt es eine Situation, als die vielen wartenden Photographen plötzlich alle mit ihren Kameras losblitzen und der Lord-Mayor von London einen Schritt zurück macht, so beeindruckt ist er. Die Königin steigt hocherhobenen Hauptes aus und das Blitzlichtgewitter erzeugt einen gleissenden, feuewerkähnlichen Effekt der Tiara in vielen Schattierungen, sodas die versammelte Presse und viele neugierige Londoner all "OOOOHHHH" riefen!

Das Collier ist dem Design der Tiara sehr ähnlich und später ergänzt worden, passend zur Tiara. Es gibt ein sehr seltenes Bild von Prinzessin Irene mit dem Collier und Anhänger, jedoch mit der Bourbon-Parma-Tiara. Der grosse Anhänger des Halsbandes, sieht man heute oft als Unterteil einer Schleifen-Brosche, siehe oben und wird von Königin Beatrix und Prinzessin Margriet oft getragen.

Die Armbänder die Königin Beatrix zu dem Diadem meist trägt, gehören nicht zu dieser Garnitur, sondern zur Parure von Wilhelminas Saphire Tiara, die demontiert wurde, sie war ein Geschenk der Holländer anlässlich der Hochzeit 1901

Die beiden Armbänder die Königin Juliana auf diesem Bild trägt wie auch oft von Prinzessin Irene, sind die Originale von 1881, in ihrer Ursprungsform, unverändert bis jetzt, sind sie sehr schwer und nicht komfortabel am Arm zu tragen. Die jetztige Königin, Beatrix trägt nur den 1901-Armschmuck, bestimmt aus diesem Grund. Erkennen kann man die beiden Armbänder auch auf der Seite über diese Juwelen an Königin Emma.

Einige Sets mit verschiedenen Ohrhängern mit Saphiren wurden ebenfalls später ergänzt. Dies war weder für Emma noch für Ihre Tochter Wilhelmina nötig, denn sie trugen keinen Ohrschmuck; sie fanden das zu gewöhnlich.
Jedoch Wilhelmina's vier Enkeltöchter wollten gerne passende Ohrringe zu den Saphiren tragen. Das war der Grund, das man nach dem Tod von Königin Wilhelmina (1962) die andere Saphir-Parure (von 1901) in kleinere Schmuckstücke und Ohrschmuck für jede umarbeitete.


Ganz Herzlichen Dank an John für seine Inspiration, Erzählung, Informationen und Hilfe zu dieser Parure, sodass diese Webseiten in diesem Umfang möglich wurden :-)).

The Bracelets

The bracelets worn by Queen Beatrix do not belong to the tiara but to the other saphire tiara (now destroyed) that was a gift of the Dutch People at the wedding of Queen Wilhelmina in 1901.

The bracelets worn by Queen Juliana picture and Princess Irene are the original 1881 bracelets (these were never reset and are very heavy to wear around ones wrists). Beatrix only wears the 1901-bracelets and never the 1881 ones.
Also were later several sets of earhangers made with saphires. This was neccesary because neither Emma nor her daughter Wilhelmina have ever worn earhangers; they thought it to common.
But of course Wilhelmina's four granddaughters wanted matching earhangers with their saphire attire. This was also the reason that after the death of Queen Wilhelmina (1962) the other saphire parure (the one from 1901) was dismantled to make smaller new items (like earhangers).

Die zweite Version dieser Tiara als Hochzeits-Diadem von Prinzessin Mabel | Prinzess Mabel`s wedding-tiara, the second tiara-frame of this Parure

Königin Emma und ihre Saphir-Parure | Queen Emma`s Sapphire Parure

Königin Juliana mit dieser Juwelen-Garnitur | Queen Juliana wearing this parure

Übersicht der Holländischen Juwelen | More dutch royal jewels


Die Auswahl unseres Sponsors:
Ehrengeschenke ausgefallene Firmenpräsente, Geschenke
Diamonds for Collectors >>
Antiker Diamant- und Saphir Schmuck >>

BACK    HOME    NEXT

Sponsored by Schmuckbörse  Non profit object | BUTSCHAL© 2006 / RSS FEED /

 

Kashmir-Safir,Diamant Safire in feiner Qualität in blau Burma - & Ceylon - Star Safire.Das kostbare Geschenk: Königsblauer Edelkorund! Weniger geschätzt sind der weisse Saphir und der gelbschimmernde Topassaphir. Der blaue Saphir steht im Ruf, ein mysteriöser und fabelhafter Stein zu sein. Die Bibel erwähnt ihn als einen der Grundsteine des „himmlischen Jerusalem“. Er ist ein heiliger Stein, der als Leitstein die Kaiser- und Königskronen zierte. Auch die Oberpriester der alten Ägypter trugen einen solchen Stein an der Brust. Ihrem Beispiel folgten die jüdischen Hohenpriester. Die römischen Priester des Jupiters trugen ihn als Symbol des leuchtend blauen Himmels. Seit dieser Zeit wird er mit dem Planeten Jupiter in Verbindung gebracht. Bei den Buddhisten ist er der Stein der Wahrheit, des Seelenfriedens und der Freundschaft. So soll er vor verborgenen Gefahren warnen, Vergiftungen anzeigen und Wünsche in Erfüllung gehen lassen. Wer ihn als Amulett trägt, steht unter seinem Schutz. Er hält alle Dämonen und alles Böse von ihm fern. Safir-Schmuck Safire in feiner Qualität in blau Burma - & Ceylon - Stern Safire Edelsteine, Schmucksteine