Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Margarethe,koenigin,dänische, Königshaus,crown jewels,kronjuwelen,emerald,emeralds,smaragd,denmark,danmark,collier,Juwelen sammlung daenemark,Jewels,crownprincess,royals,royal jewels,schmuck,diamant,diamonds,Schmucksammlungen,danish
Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe
Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe
Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe
Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe
Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe Crown Jewels Queen Margarethe

Dänische Kronjuwelen mit Smaragd

Smaragd Garnitur von Königin Caroline Amalie

Die Parure besteht aus:

Diadem mit 19 Smaragden
Kollier mit 30 Smaragden
Brosche mit 8 Smaragden
Ohrringe mit 10 Smaragden

Die Parure wurde im Frühling 1840 von C.M. Weisshaupt & Sons angefertigt. Königin Caroline Amalie erhielt sie 1840 von ihrem Mann König Christian VIII zur Silberhochzeit geschenkt.

Die Parure ist mit 67 Smaragden und 2'650 Diamanten besetzt.

Der grösste Smaragd war ein Geschenk von König Christian VI an Königin Sophie Magdalene anlässlich der Geburt des Kronprinzen 1723. Von den restlichen 66 Smaragden stammten 26 von Prinzessin Charlotte von Dänemark, einer Schwester von König Christian VIII und 40 Smaragde wurden neu dazu gekauft. Die 2650 Diamanten stammten aus dem Besitz der Königsfamilie.

Die grosse Brosche kann als ganzes oder als drei verschiedene Broschen, als Anhänger oder als Mittelteil des Kolliers getragen werden.

Die Parure wurde ausser von Königin Alexandrine, von allen dänischen Königinnen getragen, sie gehört zu den Kronjuwelen und darf darum nicht ausser Landes gebracht werden.

 

Königin Sophie Magdalene (1700 - 1770)
Sophie Magdalene wurde 1730 Königin von Dänemark. Sie war die Tochter von Markgraf Christian Heinrich von Brandenburg-Kulmbach und heiratete 1721 Kronprinz Christian, den späteren König Christian VI. Sie war die Mutter von König Frederik V. Die Ehe des Paares war harmonisch, obwohl die Königin nicht sehr beliebt war. Sie wurde für die Kühle am dänischen Hof und in der königlichen Familie verantwortlich gemacht. Ihre starke Religiosität hatte einen starken Einfluss auf das Leben am Hof. Später wurde sie dafür kritisiert, dass sie ihre deutsche Lebensweise nicht abgelegt hatte. Dabei hatte die deutsche Kultur und die deutsche Sprache bereits vor ihrer Zeit am Hof grossen Einfluss.
Für Königin Sophie Magdalene musste eine neue Königinnenkrone angefertigt werden, da sie es ablehnte, die Krone der gehassten Königin Anna Sophie zu tragen.

Sie gründete 1740 die Stiftung der Kronjuwelen und gab dafür einen Grossteil ihrer eigenen Juwelen. Ebenso liess sie den Hirschholm Palast erbauen und lebte dort, nachdem sie 1746 Witwe geworden war.

 


Crown Jewels with Emeralds

Set of emeralds and brilliants with diadem, necklace, brooch and earrings. Made in 1840 by C.M. Weisshaupt, the parure is made in a "neolouisseize" style.

The largest emeralds (67 emeralds, 26 of the big emeralds were already in the Danish royal family, the rest are bought ) were given by King Christian VI to Queen Sophie Magdalene when she gave birth to the Crown Prince in 1723.
The other emeralds belonged to the Kings sister Princess Charlotte of  Denmark. Together with 2.650 diamonds belonging to the Danish Royal Family they were used for the emerald parure that was manufactured in 1840 and delivered to the Queen for her silver wedding 1840. So all pieces of the emerald parure are made in the spring 1840.
The brooch is wearable as 3 seperate brooches,as pendant as part of the necklace or worn as one big.


Sophie Magdalene (1700-1770)
Sophie Magdalene became Queen of Denmark in 1730. She was the daughter of Margrave Christian Heinrich of Brandenburg-Kulmbach. In 1721 she was married to Prince Christian (VI). She was the mother of Frederik V.
The Royal Couple's life together was harmonious but Sophie Magdalene was unpopular. She was accused of creating a certain closedness around the Court and the Royal Family. Her background in a religious environment, marked by Pietism, was a strong influence on the introduction of the subdued life at the Court. Later she was criticized for never having discarded of her Germanness, even though German culture and language were dominant at the Court before her time. Sophie Magdalene was behind the making of a new Queen's Crown, when she refused to wear the same one that the hated Queen Anna Sophie had worn. She established the collection of Crown Jewels when she bequeathed a large part of her jewellery for that purpose. She had the Palace of Hirschholm built, where she lived after being widowed in 1746.

Crownprincess Mary - Jewels

 

<< Back    Next >>


HOME    Sponsored by Schmuckbörse  Non profit object | U.BUTSCHAL© 2006-2017 / follow on TWITTER | Royal Magazin Instagram