Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels

Ein Kreis schliesst sich, das Diadem der badischen Großherzogin kehrt ins Schloss zurück, lässt das Finanzministerium von Baden-Württemberg am 04.10.2007 veröffentlichen.
Das Diadem der ersten badischen Großherzogin Stephanie von Baden kehrt in das Barockschloss Mannheim zurück. Das Land hat das Schmuckstück, das vermutlich vor dem Jahr 1829 in Paris hergestellt wurde, in einer Londoner Kunstauktion für 65 000 Euro erworben, teilte das Finanzministerium mit. Der mit Perlen und Diamanten besetzte vergoldete Reif mit kronenartigen Spitzen sei weitgehend im Originalzustand - abgesehen von später zusätzlich angebrachten Perlen. Das Schmuckstück soll in der Dauerausstellung "Kunst und Kultur am Mannheimer Hof" gezeigt werden.

Zu einer der liebenswertesten Gestalten aus der Umgebung Napoléons gehört eine junge Frau, deren Lebensgeschichte sich wie ein Märchen erzählen lässt. Als Tochter eines Grafen trägt sie zuerst den Namen Stéphanie-Louise-Adrienne de Beauharnais, als Adoptivtochter des Kaisers der Franzosen wird sie zu Stéphanie Napoléon, und als Gattin des Erbprinzen Karl-Ludwig schließlich zu Stéphanie Großherzogin von Baden.

Dazu passt ihr Schmuck wie dieses imperiale Perlen Diamant Diadem gefertigt ca 1830 in Frankreich aus einem vergoldeten Reif mit kronenartigen Spitzen, gerahmt von zwei aufgereihten Perlenschnüre, einer Zick-Zack-Perlenline, abgesetzt durch fächerförmig angeordneten Perlen und Diamanten in deren Zentrum und einer Weite von 21,5 cm.

Es gehörte einst der Kaiserin Josephine von Frankreich, die im Jahr ihres Todes mit dem Diadem, der Mode entsprechend in 2. Linie getragen, sich portraitieren liess. Die Miniatur, unten vergrössert abgebildet, ist 11x 8 cm.

Das Schmuckstück ging in den Besitz von Stephanie de Beauharnais über, der Adoptivtochter von Napoleon I. und Nichte Josephines, die mit dem Grossherzog von Baden verheiratet war. Sie trägt es oben, auf einer Marmorbüste im Biedermeierstil, die heute im Park ihres früheren Schlosses Umkirch steht.

Am Tag der Vermählung - die Hochzeit wird als eines der prächtigsten napoleonischen Feste Furore machen - ist es der Kaiser selbst, der seine Tochter zum Traualtar führt. Stéphanie erinnerte sich später: "Mit aller Kraft drückte ich die Hand des Kaisers; ich hätte sie niemals loslassen mögen, und als er mir nach unserer Ankunft in der Kapelle den für mich bestimmten Platz anwies, glaubte ich, mein Herz müsse brechen..."

Es war ein prophetisches Unbehagen, denn ihre Ehe mit dem späteren Großherzog von Baden sollte eine schwierige werden, die erst kurz vor dem frühen Tod des Gatten eine gewisse Harmonie erreichte.

Es sind ohne Zweifel Stéphanies Erinnerungen an ihre herrliche Zeit als kaiserliche Prinzessin, an die sie ihr ganzes Leben lang mit Sehnsucht zurückdenken sollte.

Sie vererbte das Diadem ihrer ältesten Tochter, der Prinzessin Luise 1811- 1854 die 1830 den Prinzen Gustav von Schweden 1799- 1877 heiratete.

Luises Nachkommen war ihre einzige Tochter Karola Prinzessin Wasa, die den Schmuck ihrer Mutter erhielt als sie den König von Sachsen ehelichte. Die letzte Wasa-Prinzessin und sächsische Königin, hat sich mehrmals mit dem Diadem abbilden lassen >>

 

Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels Grossherzogin Stephanie de Beauharnais | Empire Diadem| Empire diamond Tiara of Grand Duchess Stephanie of Baden | Schmuck der Grossherzoege und Markgrafen von Baden Jewels History of the Imperial Royal Crown Jewels

Beauharnais Pearl Diadem

The tiara of Stephanie, the first Grand Duchess of Baden, has returned to the baroque castle of Mannheim. The state acquired the jewel, which was probably manufactured in 1829 in Paris, at Christies, London for 65,000 euros.

Composed of pearls and diamonds fashioned into crown-like points, it is to a large extent in its original state--apart from later additions of additional pearls. The jewel will be displayed with the permanent collection of the Mannheim museum.

The piece is a testament of Napoleon’s affection for a young woman whose life history reads like a fairy tale. Born Stéphanie Louise Adrienne de Beauharnais, she was the Empress Joséphine’s first cousin by marriage, the adopted daughter of Emperor Napoleon and eventually the wife of Hereditary Prince Karl-Ludwig of Baden.

The antique pearl and diamond tiara is designed as a series of pearl and old-cut diamond arches to the fan-shaped spacers and two-row pearl and engraved gold band circa 1830, lengthened to wear as a bandeau with gilt metal and pearl back section, 21.5 cm.

Empress Josephine wore the tiara in a miniature painted in the year of her death (see above).

The jewel eventually came into the possession of Stephanie de Beauharnais. She is depicted wearing it in a marble bust found today in the park her former residence, Schloss Umkirch.

On the day of her wedding--one of the most magnificent events of the Napoleonic era--it was the emperor who led his adopted daughter to the altar. Stéphanie remembered later: "I held the Emperor’s hand with all my strength. I didn’t want to let go of it. When we reached our designated places in the chapel, I believed my heart would break... "

It was a prophetic uneasiness, because her marriage with the Grand Duke proved to be a difficult one. Only briefly, before the early death of her husband, was a certain harmony reached.
No doubt, for the rest of her life, Stéphanie would have looked back with longing on her wonderful past as an imperial princess.

She left the tiara to her eldest daughter Princess Louise (1811-1854), who married Prince Gustav of Sweden (1799 –1877) in 1830.
Louise’s only daughter, Carola, Princess Wasa and later Queen of Saxony, inherited the jewel. There are many portraits of the last Wasa princess wearing the tiara. In turn, Carola bequeathed it to her cousin, Marie of Hohenzollern-Sigmaringen, the Countess of Flanders. It eventually came into the possession of Princess Marie-Josée of Belgium, future Queen of Italy.

source:Christies;Staatsanzeiger
Thanks for translation to Robert.


::::

Königin Karola von Sachsen mit dem Beauharnais Perlen Diadem

Königin Marie Jose von Italien mit dem Beauharnais Perlen Diadem

::::

Empire Diamant Diadem der Großherzogin Hilda von Baden

Juwelen der Grossherzogin von Baden

Übersicht deutsche Adelshäuser


Link unseres Sponsors:::: Schmuck kaufen - verkaufen :::: Goldankauf :::: Diamanten kaufen - verkaufen ::::

<< Back        Next >>


HOME   Das Royal-Magain wird unterstützt von: Schmuckbörse  Non profit object |U.BUTSCHAL© 2007-2017 / ROYAL JEWELS on Twitter