Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras Princess Diana’s Wedding Tiara is the star of the exhibiton in 2022

Diadem Ausstellung – Aristocratic Diademe

Lady Dianas Hochzeitstiara als Highlight der
 Jubilee-Tiara-Ausstellung bei Sotheby's

Im Rahmen der „Jubilee Season“, einem einmonatigen Programm mit Ausstellungen, Auktionen und Veranstaltungen zu Ehren der Regentschaft Ihrer Majestät, Königin Elisabeth, präsentiert Sotheby’s die größte Diadem-Ausstellung, die es seit 20 Jahren im Vereinigten Königreich gegeben hat – eine Hommage an eines der symbolträchtigsten Zeichen für den immerwährenden Stil der Monarchin: das Diadem.

In der Ausstellung werden rund 50 Diademe aristokratischer und königlicher Herkunft gezeigt, wobei einige Stücke zum ersten Mal öffentlich ausgestellt werden.

Nahezu alle Diademe der Ausstellung wurden für den britischen Adel angefertigt und befanden sich in dessen Besitz. Zusammen bieten sie einen schillernden und umfassenden Überblick über alle großen Stilrichtungen der Diademgestaltung anhand einiger der berühmtesten Vertreter dieses Genres. 

Eine Reihe von Diademen in der Ausstellung wurden bei der Krönung der Königin 1953 getragen, so z. B.

das Anglesey-Diadem, das vermutlich um 1890 angefertigt wurde,

Marchioness of Anglesey - Diamond Coronet Tiara Diadem
 on display at 'Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras' at Sotheby's in London
Marchioness of Anglesey – Diamond Coronet Tiara Diadem on display at ‚Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras‚ at Sotheby’s in London

das Derby-Diadem, das ursprünglich 1893 für die Herzogin von Devonshire geschaffen wurde, und das

 The Derby Tiara on display at 'Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras' at Sotheby's in London
The Derby Tiara on display at ‚Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras‚ at Sotheby’s in London
The Derby Tiara on display at ‚Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras‚ at Sotheby’s in London

b.

Diamond Palmette Tiara| Countess of Derby| Historic Royal and Noble Jewelry

Das Diamant Diadem der Countess of Derby|Lotosblüten – Palmetten

Derby Tiara with Diamonds Countess of Derby|Wedding Tiara| Royal Noble Jewel History


Sie stellen eine unmittelbare und zugleich beeindruckende Verbindung zu den diesjährigen Jubiläumsfeierlichkeiten her.

Westminster Halo Tiara on display at Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras
Westminster Halo Tiara Duchess of Westminster at Coronation in 1953, the Westminster Halo Tiara is on display at Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras

Westminster Halo-Diadem, das der Herzog von Westminster 1930 bei dem Pariser Juwelier Lacloche Frères für seine Braut Loelia Ponsonby in Auftrag gab

Westminster Halo Tiara with the Arcot Diamonds| Royal Jewel History  on display at 'Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras' at Sotheby's in London
Westminster Halo Tiara with the Arcot Diamonds| Royal Jewel History on display at ‚Power & Image: Royal & Aristocratic Tiaras‚ at Sotheby’s in London

Mit fast 50 Exponaten zeigt die Ausstellung die etabliertesten Designstile innerhalb des Genres der Diademe, darunter das napoleonische Empire, den romantischen Naturalismus, die Belle Epoque, das Art Déco sowie moderne und zeitgenössische Designs.

Die Spencer-Tiara

Zu den ganz besonderen Stücken der Ausstellung gehört die historische Spencer-Tiara, die eines der eindrucksvollsten Mitglieder der königlichen Familie in Vergangenheit und Gegenwart trug. Sie wurde ursprünglich 1767 angefertigt und innerhalb der Familie Spencer über Generationen weitergegeben. Vor etwas mehr als 40 Jahren wurde sie von Lady Diana getragen und erregte Aufsehen, als sie bei der mit Spannung erwarteten königlichen Hochzeit des vergangenen Jahrhunderts die St. Paul’s Cathedral betrat. Nun wird sie zum ersten Mal seit den 1960er Jahren wieder in London ausgestellt.

Das berühmte, girlandenartige Design besteht aus einem zentralen, mit Diamanten besetzten herzförmigen Motiv, das von fortlaufenden Schnecken flankiert wird, die von stern- und trompetenförmigen, ebenfalls mit Diamanten besetzten, in Silber und Gold gefassten Blüten unterbrochen werden. Das herzförmige Stück hatte für Lady Diana eine besondere Bedeutung, da ihre Großmutter, Lady Cynthia Hamilton, dieses 1919 als Hochzeitsgeschenk anlässlich ihrer Heirat mit „Jack“, Viscount Althorp, dem späteren 7. Earl Spencer, erhielt.

Wie bei Schmuckstücken dieser Art üblich, wurde das Spencer-Diadem im Verlauf von nahezu 200 Jahren immer wieder ergänzt und umgestaltet, bis der Kronjuwelier Garrard in den 1930er Jahren den Auftrag erhielt, das Diadem zu einem endgültigen Schmuckstück zu gestalten. Lady Diana war bekannt dafür, dass sie die Spencer-Tiara sehr mochte. Sie trug sie häufig anlässlich Galaveranstaltungen – zwischen 1983 und 1992 trug sie das schillernde Stück mindestens siebenmal zu besonderen Anlässen während königlicher Reisen und hochkarätigen Ereignissen innerhalb und außerhalb des Vereinigten Königreichs.

The Aristocratic Jewels exhibition will run at Sotheby’s London New Bond St from 28 May to 15 June

Schreibe einen Kommentar