Hochzeitsgeschenk von Prinzessin Beatrice an die Königin von Spanien Victoria Eugenie Conch Perlen Schmuck |Juwelen königlicher Schmuck

Diamond and Pink Conch Pearls Necklace Pendant and Aigrette | Wedding Presents from Princess Beatrice

Hochzeitsgeschenk Princessin Beatrice an Ihre Tochter
|Diamond and Pink Conch Pearls Necklace Pendant and Aigrette | Wedding Presents from Princess Beatrice

Die Geschichte der Juwelen von Königin Victoria Eugenie –

Das Hochzeitsgeschenk ihrer Mutter

 

Hochzeitsgeschenk von Prinzessin Beatrice an die Königin von Spanien Victoria Eugenie Conch Perlen Schmuck | Juwelen königlicher Schmuck

The history of the Royal Wedding Gift:

Diamond and Pink Conch Pearls Necklace Pendant and Aigrette | Wedding Presents from Princess Beatrice to her daughter „Ena“ Princess of Battenberg  the future Queen Victoria Eugenia of Spain

Merken

Merken

Personal Jewels of Alexandra Feodorovna Empress of Russia

 Imperial Diamond Tiara with Pearls and Diamonds of Empress Alexandra Feodorovna Imperial Jewels of the Romanovs | Jewels of the Tsars The lost pearl jewellery of Empress Alexandra Feodorowna of Russia


Imperial Diamond Tiara with Pearls and Diamonds of Empress Alexandra Feodorovna
Imperial Jewels of the Romanovs | Jewels of the Tsars
The lost pearl jewellery of Empress Alexandra Feodorowna of Russia

Der private Schmuck und kaiserliche Juwelen der Zarin von Russland | Alexandra Feodorovana Romanov

Alexandra Feodorovna Empress of Russia | 100-Carat Diamond Brooch |Imperial Jewels | Romanov | Diamant Brosche von 100 Karat der Zarin von Russland

 

Chain Sautoir Necklace and Round Pendant of pearls and 11 big rubies with diamonds | Romanov Imperial Jewels | Rubin Perlen und Diamant Halsband mit rundem Anhänger

 

Pearl Tiara wedding present of Grand Duke of Hesse | Imperial Jewels | Romanov | Perlen Diadem Hochzeitsgeschenk | Grossherzog von Hessen

 

Bow Brooch of Diamonds with a large Sapphire in the Locket| Alexandra Feodorovna Empress of Russia |Imperial Jewels | Romanov | Große Brillantschleife mit 75 Karat Saphircabochon

 

Alexandra Feodorovna Tsarina, Empress of Russia | Aquamarine Brooch Stomacher | Aquamarin Brosche Zarin von Russland

 

Aquamarine Tiara Brooch Imperial Jewels | Romanov | Empress Alexandra Fjodorowna| Diadem Zarin

Queen Victoria’s Turquoise Sévignés | Royal Jewels

The story of Queen Victoria’s private royal jewels:

Queen Victoria’s Turquoise Sévignés | Royal Jewels

Below the jeweled linked hands of Queen Victoria and Prince Albert is typical of the type of ‚love-token‘ painting created at this time, especially of the Royal pair.  The Queen wore a ring with an oval tourquoise and an bangle setted with round tourquoises.

Queen Victoria's Turquoise Sévignés | Royal Jewels | Love Token

Queen Victoria’s Turquoise Sévignés | Royal Jewels | Love Token

 

FABERGÉ – The tsar’s jeweller and the connections to the Danish royal family | Exhibition

At the royal castle Koldinghus, on Thursday, 12 May,  Denmark opens a special exhibition.

This is the first time, the Fabergé objects belonging to the Danish royal family have been on display side by side in a single exhibition.

World-renowned jeweller’s art from the Danish royal family’s private homes on display at the royal castle Koldinghus.

 'FABERGÉ - Juwelier der Zaren und die Verbindungen zur dänischen Königsfamilie


‚FABERGÉ – Juwelier der Zaren und die Verbindungen zur dänischen Königsfamilie
’FABERGÉ – The tsar’s jeweller and the connections to the Danish royal family

Carl Fabergé (1846-1920) was court jeweller to the Russian tsar and best known for the extravagant, diamond-encrusted Easter eggs he created for the tsar and his family from 1885 until the Russian revolution in 1917.
Fabergé’s first imperial egg was inspired by an older gold egg, a gift from the Russian tsar to his Danish-born wife, Empress Dagmar.

The exhibition at Koldinghus presents 100 items borrowed from members of the Danish royal family, who have inherited numerous Fabergé objects via their family ties to the Russian tsar. The exhibits include bejewelled eggs, letter openers and large champagne coolers but none of the imperial eggs. The exhibits have only rarely been put on public display, because they are in private ownership and are still used by the members of the Danish royal family.

One section of the exhibition are focuses on Fabergé’s jeweller’s art, featuring utilitarian objects and works of art, including little boxes, cigarette cases and pen trays decorated with precious and semi-precious gemstones and gold-mounted rubies and diamonds.

The second section presents large official works by Fabergé presented to members of the Danish royal family in connection with coronations, anniversaries or royal weddings. This includes a large gilt champagne cooler, a gold wedding anniversary for King Christian IX and Queen Louise in 1892, that was also in use a hundred years later at the silver wedding anniversary of Denmark’s current royal couple.

The third section focuses on close relations and private gifts, such as jewellery and picture frames. With a family photo, the frames made a highly personal gift for storing shared memories.

An introductory film and an animated genealogical table tells the story of the close personal ties between the two families, and visitors can mount their own portrait or a family photo in a Fabergé frame.

‚The exhibition is opened on Thursday, 12 May at 15:00 by H.R.H. Princess Benedikte with the attendance of H.H. Duchess Donata of Mecklenburg von Solodkoff and Mr. Alexander von Solodkoff, Count Ingolf and Countess Sussie and H.H. Princess Elisabeth.

The exhibits are kindly lent to the exhibition by H.M. Queen Margrethe II, H.R.H. Prince Henrik, H.R.H. Princess Benedikte,  H.M. Queen Anne-Marie, H.H. Princess Elisabeth, Count Ingolf and Countess Sussie of Rosenborg, Det Kongelige Løsørefideikommis, Den Kongelige Livgardes Officerskorps Fond, The Royal Danish Collection Amalienborg and Cartier Collection in Paris.

A catalogue with dual Danish and English text will be published in connection with the exhibition.

from 13 May – 25 September 2016

The Danish Royal Jewel Expert Bjarne Steen Jensen will held an lecture on 17th May!

 

‚FABERGÉ – Juwelier der Zaren und die Verbindungen zur dänischen Königsfamilie

Am Donnerstag, den 12. Mai 2016 öffnet in Dänemark’s Königsburg Koldinghus eine Fabergé Sonderausstellung. Die Fabergé-Objekte der dänische Königsfamilie sind zum ersten Mal in einer Einzelaustellung zu sehen.

Carl Fabergé (1846-1920) war Hofjuwelier der russischen Zaren und am besten bekannt für die extravaganten, mit Diamanten besetzte Ostereier die er für den Zaren und seine Familie von 1885 bis zu der russischen Revolution im Jahre 1917 geschaffen hat.
Fabergés erste kaiserliches Ei wurde von einem älteren Gold-Ei inspiriert, ein Geschenk des russischen Zaren an seine in Dänemark geborene Frau, Kaiserin Dagmar.

Die Ausstellung im Koldinghus präsentiert 100 Objekte, alle von Mitgliedern der dänischen Königsfamilie ausgeliehen, die, die zahlreichen Fabergé-Objekte über ihre Familienbande zum russischen Zaren geerbt haben.
Zu den Exponaten gehören mit Juwelen besetzte Eier, Brieföffner und großen Champagnerkühler, aber keines der Kaiserlichen Eier.
Weil sich die Exponate hauptsächlich im Privatbesitz befinden, werden sie immer noch von den Mitgliedern der dänischen Königsfamilie verwendet und deshalb selten verliehen und ausgestellt.

Aus der Fabergé Werkstatt, kamen vielerlei Arten von Objekte, neben den berühmten Ostereier.

Fabergés Zeitgeschmack und seinem Sinn fürs Detail, seinen Ideenreichtum und seine genialen Kreativität, war er in der Lage, königliche und kaiserliche Wohnzimmer in prächtige Schatztruhen zu verwandeln.
Feuerzeuge der Natur nachempfunden, Ornamente wie  winzige Hirschhufe und Bänder aus Diamanten und Rubinen, während Bilderrahmen für Familienfotos mit Silber und Gold mit Laub und bunten Emailwerk geschmückt waren.
Die Ausstellung gliedert sich in drei Abschnitte. Man konzentriert sich auf Fabergé Juwelierkunst, aus Gebrauchsgegenstände und Kunstwerke, darunter kleine Schachteln, Zigarettenetuis und Federschalen verziert mit Edelsteinen und Halbedelsteinen und Gold gefassten Rubinen und Diamanten.

Der zweite Teil stellt große offizielle Werke von Fabergé an die Mitglieder der dänischen Königsfamilie – im Zusammenhang präsentiert mit Krönungen, Jubiläen oder königliche Hochzeiten. Dazu gehören ein großer vergoldeter Champagner-Kühler, eine  Geschenk zum Goldenen Hochzeitstag von König Christian IX und Königin Luise im Jahre 1892, der auch hundert Jahre später bei der Silberhochzeit von Dänemarks aktuellen Königspaar in Gebrauch war.

Der dritte Abschnitt konzentriert sich auf enge Beziehungen und private Geschenke, wie Schmuck und Bilderrahmen.
Ein Einführungsfilm und eine animierte Ahnentafel erzählt die Geschichte der engen persönlichen Beziehungen zwischen den beiden Familien, und die Besucher können ihre eigenen Porträt oder eine Familie Foto in einem Fabergé Rahmen montieren.

Die Ausstellung wird am Donnerstag  den 12. Mai 2016 um 15:00 Uhr von H.R.H. Prinzessin Benedikte eröffnet, in  Anwesenheit von H. H. Herzogin Donata von Mecklenburg von Solodkoff und Herr Alexander von Solodkoff, Graf Ingolf und Gräfin Sussie und H.H. Prinzessin Elisabeth.

Die Exponate  zur Ausstellung wurden von Königin Margrethe II, H.R.H. Prinz Henrik, H.R.H. Prinzessin Benedikte, H. M. Queen Anne-Marie, H.H. Prinzessin Elisabeth Graf Ingolf und Gräfin Sussie von Rosenborg, Det Kongelige Løsørefideikommis, Den Kongelige Livgardes Officerskorps Fond, The Royal Danish Sammlung Amalien und Cartier-Sammlung in Paris, ausgeliehen.

Ein Katalog mit dänischen und englischen Text wird in Zusammenhang mit der Ausstellung veröffentlicht. Dauer der Ausstellung 13. Mai – 25. September 2016  www.koldinghus.dk/

Hochzeit im Königshaus Württemberg & Bulgarien | Royal Wedding | Nadeshda of Bulgaria

Zitat

Hochzeit Königshäuser Württemberg Bulgarien

Hochzeit Königshäuser Württemberg Bulgarien
Royal Wedding of Princess Nadesda of Bulgaria and Duke Albrecht Eugen of Württemberg

Zwei Königskinder – zweier Königsfamilien heirateten 1924 in Bad Mergentheim. Die Braut, Princessin Nadeshda, wurde von der Großmutter des Bräutigams, Herzogin Maria Theresia und ihrer  Schwester der Prinzessin Eudoxie von Bulgarien und der Bräutigam von seinem Vater Herzog Albrecht von Würtemberg und dem ehemaligen Zaren Ferdinand von Bulgarien dem Vater der Braut, zum Altar geführt.
Unter den Gästen befanden sich die Geschwister des Bräutigams Herzog Philipp Albrecht und Herzogin Marie Margarete, ferner Herzog und Herzogin Robert sowie Herzog Ulrich von Württemberg. Kyrill von Bulgarien der Bruder der Braut und Prinz und Prinzessin Johann Georg von Sachsen, der Herzog von Coburg mit Tochter und die Familien der Häuser Hohenlohe und Leiningen.
Die Prinzessin trug Familienschmuck, der vorher ihrer Grossmutter der Prinzessin von Frankreich,  Herzogin Clementine von Sachsen-Coburg-Gotha gehörte. Mehr zu der Geschichte und der Historie von den Juwelen und Schmuck>>

Royal Wedding of two royal families in 1924 in Bad Mergentheim. The bride Princess Nadshda, was led by the grandmother of the groom, Duchess Maria Theresia and her sister Princess Eudoxie of Bulgaria and the groom from his father Duke Albrecht of Wurtemberg and the Tsar Ferdinand of Bulgaria, to the altar.
Among the guests were the sisters of the bridegroom Duke Philipp Albrecht and Duchess Marie Margarete, also Duke and Duchess Robert and Duke Ulrich of Württemberg. Kyrill of Bulgaria the bride’s brother and Prince and Princess Johann Georg of Saxony, the Duke of Coburg with daughter and the families of the homes Hohenlohe and Leiningen.
The princess wore family jewelry that belonged to her grandmother Princess of France, Duchess Clementine of Saxe-Coburg-Gotha >>

 

Princess of France | Duchess Clementine of Sachsen-Coburg-Gotha | French Crown Jewels

Princess Clementine of Orleans, Duchess August of Saxe-Coburg-and-Gotha, was the joungest daughter of Louis-Philippe, King of the French

Princess Clementine of Orleans, Duchess August of Saxe-Coburg-and-Gotha, was the joungest daughter of Louis-Philippe, King of the French

Diamants, Perles et Pierreries provenant de la Collection des Joyaux de la Couronne

>>Princess Clementine of Orleans | Brooches Brilliants & Pearls | Duchess of Saxe-Coburg-Gotha| French Crown Jewels  more about the Jewel History

>>Schmuck Der Prinzessin von Frankreich, Clementine Herzogin von Sachsen-Coburg-Gotha Die Perlen Brosche aus den fränzösichen Kronjuwelen – Mehr über die Geschichte

 

 

Royal Gifts for Princess Elizabeth| The Birthday Present

Queen of England Personal Jewels

the history of her  :

Royal Birthday gift | jewel presents | Queen Elizabeth II Jewels

Royal Birthday gift | jewel presents | Queen Elizabeth II Jewels

The Sapphire and Diamond 18th Birthday Bracelet |Princess birthday gifts 

Greville Ivy Leaf Clips Brooch | Princess Birthday Gift

 earlier owned and worne by Queen Mother Elizabeth, the

Duchess of York | Art deco leaf brooch with Sapphire, diamond, emerald, amethyst and ruby | Princess Birthday Gift

Diamond Spray Brooch from the Royal staffs in England | Princess 21st Birthday Gift

Diamond Spray Brooch from the Royal staffs in England | Princess 21st Birthday Gift

Diamond Spray Brooch from the Royal staffs in England | Princess 21st Birthday Gift

Queen of England Personal Jewels

Royal Gifts for Princess Elizabeth | The Birthday Presents….More about the jewel history: Designed as a spray of a wildrose as brooch

Diamond Spray Brooch from the Royal staffs in England | Princess 21st Birthday Gift>>

Russian Sapphire Diamond Brooch | Duchess of Kent | Royal Jewels

Marina Duchess of Kent | Royal Jewels

Russian Sapphire Diamond Brooch | Marina Duchess of Kent

Hochzeit und Trauung| Royal Wedding, the royal bride

Hochzeitsgeschenke | Royal Wedding and the Gifts

Marina Herzogin von Kent| The Engagement Ring and Weddingrings

Grossen Perlentropfen | Pearshaped Pearls of Grand Duchess Vladimir

Margeriten Blumenbroschen | The Diamond Daisy Brooches

Smaragd-Brosche | The Argyll -Emeraldbrooch

Diamantsterne | The Diamond Stars

Smaragd der Herzogin von Agryll | Princess Louise Duchess of Argyl

Katherine Duchess of Kent | Royal Jewels


Die Kent Aquamarine |
The Aquamarines

Russian Sapphire Diamond Brooch | Katherine Duchess of Kent | Saphir Herzogin Marina von Kent

Diamond Bracelet Marriage presented f. Town of Windsor |Duchess of Argyll | Jewels Duchess of Kent

Smaragd-Brosche Herzogin von Kent| Katherine Duchess of Kent |The Argyll -Emeraldbrooch

 

 

Queen Victoria of England |Ruby Parure Brooch | Royal Jewel History

Queen Victoria | The Ruby Parure with the Ferroniere >>

Queen Victoria of England | Ruby Jewels History

Queen Victoria of England | Ruby Jewels History

Strawberry Leaf Coronet | Tiara with Rubies Queen Victoria | Königin Victoria mit dem Orginal Rubin-Diamant Diadem>>

Strawberry Leaf Coronet | Tiara Queen Victoria Eugenia | Königin Victoria Eugenia mit dem Rubin – Diamant Diadem >>

Strawberry Leaf Coronet | Tiara Princess Beatrice | Prinzessin Beatrice von Battenberg mit dem Diamant-Diadem>>

Strawberry Leaf Coronet |Tiara | Marchioness von Carisbrooke mit dem Diamant-Diadem>>

Die Rubin Parure der Königin Victoria von England

Die Rubin Parure wurde noch von ihrem abgöttisch geliebten Ehemann Prinz Albert, ein Jahr vor seinem Tod entworfen und Königin Victoria von England zum Geschenk gemacht. Sie trug aber 10 Jahre nach seinem Tod keine Juwelen oder bunte Kleider. Erst bei der Hochzeit ihrer Tochter Louise liess sie sich dazu überreden und trug die Rubine.
Danach schenkte sie sie 1885 ihrer Tochter Prinzessin Beatrice von Battenberg zur Hochzeit. Und dann „beginnt“ das Geheimnis.
Ena, Königin Victoria Eugenie von Spanien– die Enkeltochter der Queen, wurde in den 1920igern mit den Rubinen abgebildet. 1937 war zwar Prinzessin Beatrice noch am Leben, aber nahm wegen  ihres hohen Alters nicht an der Krönung von König Georg VI teil.
Dafür aber ihre Schwiegertochter Irene Marchioness of Carisbrooke, die wiederum die Rubine von Schwiegermutter Prinzessin Beatrice zur Hochzeit bekam.
Aber 1933 entfernte sie die Rubine. Seither wurde das Erdbeerblatt Diadem nicht mehr gesehen – und auch das Collier „verschwand“ um diese Zeit.

1990 tauchte das Armband bei einer Versteigerung von Christies in St. Moritz auf und jetzt die dazugehörende Brosche mit einem ovalen Burma Rubin als Mittelpunkt, ein schmaler Rahmen aus Diamanten und einer grösseren mit 10 grossen Altschliffdiamanten eingefasst. Detailierte Beschreibung des Rubinschmucks – aus Erdbeerblättern ist oben über die Verlinkungen zu erfahren.

 

Merken

Merken

Merken