Archiv der Kategorie: Spain | Spanien

Spain, spanish Royal Jewellery & Aristocratic Jewels Spanien España realezas realeza

Diamant Kokoshnik Tiara Dona Louisa | Jewelry Dona Maria Esperança de Orleans e Bragança

The story of the jewels of Infanta of Spain :

Luisa d’Orleans diamond tiara>>  given to her daughter Dona Maria Esperança de Orleans e Bragança  which married D. Gaston de Orleans e Bragança, Prince of Brazil

Prinzessin Maria Pia trägt eine Tiara aus der Sammlung des Herzogs von Orleans und Braganca. Maria-Pia de Bourbon-Sizilien (1878-1973) heiratete 1908 Prinz Louis d’Orléans-Braganca.

Diamant Kokoshnik>> der Infanta – Dona Louisa de Bourbon Grossmutter von Exkönig Juan Carlos von Spanien

Bourbon-Parma Imperial Rubies Parure and Tiara | Chaumet | Calabria Ruby Diadem Necklace

Bourbon Parma Royal Imperial rubies | Parure Chaumet | Marchioness of Laula
Bourbon Parma Royal Imperial rubies | Parure Chaumet | Marchioness of Laula

From hidden Treasures & History of Royal Jewels | The story of :

This Important suite of Ruby and Diamond Jewelry is made by  Chaumet , Paris
in 1930.
Comprising a Pendant-Necklace/Bracelet Combination, a Bracelet,
a Pair of Earrings and a Brooch, the necklace center supporting a pendant-brooch
of quatrefoil shape, attached to side segments of articulated rectangular
links and buckles graduating in size, set throughout with cushion-shaped rubies
and old-mine, rose-cut and baguette diamonds, total length approximately 24 inches, side segments detach to form bracelets, pendant at center detaches to be worn separately as a brooch see more about the history of the royal imperial ruby parure>>

 Die Geschichte zu historischem Schmuck und Juwelen | Die kaiserlichen Rubine | Art deco Parure mit Tiara Diadem  ehemals Hochzeitsgeschenk des Kaisers von Österreich an Erzherzogin  …

Sapphire Diamond Parure Tiara Necklace Brooch Bracelet Earrings made by Chaumet for Princess Alicia Bourbon Parma Duchess of Calabria in Art deco Style

Infantin Eulalia von Spanien | Brautgeschenke |Princess of Orleans |Spain Duchess of Galliera

Infanta Doña Eulalia of Spain Princess Orléans y de Borbón, Duchess of Galliera

Ruby diamond set of jewels of star motif |Spain| Royal Jewelry  The Infanta Eulalia of Spain married her first cousin Antonio de Orléans y de Borbón, Infante of Spain and Duke of Galliera in 1886, shortly after the death of her brother King Alfonso XII. She was compensated with magnificent jewels. Among the many wedding gifts she received were  A ruby and diamond set of jewels of star motif, very popular at the time, from her fiancé.
Ruby diamond set of jewels of star motif |Spain| Royal Jewelry The Infanta Eulalia of Spain married her first cousin Antonio de Orléans y de Borbón, Infante of Spain and Duke of Galliera in 1886, shortly after the death of her brother King Alfonso XII. She was compensated with magnificent jewels. Among the many wedding gifts she received were A ruby and diamond set of jewels of star motif, very popular at the time, from her fiancé.

Als Infanta Eulalia Schwester von  Alphons XII., ihren Cousin den Prinzen Anton von Orleans Sohn des Herzogs von Montpensier 1886 heiratete, waren die kostbaren Brautgeschenke zahlreich.
Die Zeitung in Wien schrieb:

The splendid Pearl and Diamond Necklace of the Infanta Eulalia of Spain

In 1886 the Spanish princess H.R.H. the Infanta Doña Eulalia of Spain married her first cousin Antonio de Orléans y de Borbón, Infante of Spain and Duke of Galliera of political reasons.

Königin Isabella gibt ihrer Tochter ein prachtvolles Smaragd Halsband, dessen einzelne Steine trotz ihrer Grösse vollkommen sind und tadellos erscheinen.
Die Herzogin von Montpensier bestimmt für ihre Schwägerin ein Collier aus Rubinen, einen antiken Familienschmuck, welchen die Herzogin nur für die hochherrschaftlichen Anlässen anzulegen pflegte.

The Pearl and Diamond Tiara of the Infanta Eulalia of Spain

The Infanta Eulalia of Spain married her first cousin Antonio de Orléans y de Borbón, Infante of Spain and Duke of Galliera for dynastic reasons in 1886, shortly after the death of her brother King Alfonso XII. The ceremony was somber and full of sadness due to the mourning of the Court.
She was compensated with magnificent jewels.

Von der Prinzessin Isabella der Schwester der Braut erhält sie ein Halsband aus echt orientalischen Perlen>>.
Infantin Donna Pas eine vortreffliche Zeichnerin, hat die Zeichnungen zu einem stilvollen griechischen Schmuck entworfen, den sie unter ihrer Aufsicht in Madrid anfertigen lässt. Brillanten und Türkise sind die Hauptbestanteile dieses Schmucks.
Die Herzogin von Uhumda gibt der Braut ein mit Brillanten reizend geschmücktes Medaillon.

Die Marquise von Nara einen mit Gold ausgelegten Emaillefächer, ein Kunstwerk ersten Ranges. Source:Morgenpost

Über die Hochzeit wurde des weiteren berichtet:
Die Trauung war in Folge der Hoftrauer ganz privat und die Braut und die Gräfin von Paris waren die einzigen Personen, die nicht in Schwarz erschienen. Die Hochzeitsrobe ist ein prächtiges Geschenk des Bräutigams und hat 40 000Fr gekostet. Sie ist ganz weiss aus dem reichsten Atlas, mit Brüsseler Spitzen besetzt.
Die Schleppe ist reich gestickt und wie das Kleid von einer Madrider Modistin angeferigt worden, die die Königin-Regentin , vielen die diesen Winter Not leiden, Arbeit verschaffen wollte.
Königin Christine schenkte der Braut die Ausstattung und Königin Isabella, die Infantin Isabel und die Prinzessin von Bayern prachtvolle Roben.
Die Montpensiers machen ihrer zukünfigen Schwiegertochter ein prächtiges Diamantendiadem zu Geschenke. Der Bräutigam hat seiner künftigen Gemalin eine vollständige Brillantenparure geschenkt. Die Königin hat der Braut eine vollständige Garnitur von Brillanten verehrt. Sie empfing viele sonstigen Geschenke der Aristokratie..
Mit seiner Schwester der Gräfin von Paris, wird der Bräutigam das ungeheure Vermögen theilen welches der Herzog von Montpensier hinterlassen wird.

Weitere Geschenke zur Hochzeit und Vermählung und die Historie d Juwelen und des Schmuck der Infantin Eulalia Herzogin von Galliera sind hier:

Infanta Eulalias splendid Necklace | Princess of Orleans Royal Jewels Spain

Infanta Eulalias Ruby Star Tiara and Jewel Set | Princess of Orleans Wedding present of the Duke of Galliera

Infanta Eulalia Tiara | Royal Pearl and Diamond high Diadem Jewels

 

Hochzeitsgeschenk von Prinzessin Beatrice an die Königin von Spanien Victoria Eugenie Conch Perlen Schmuck |Juwelen königlicher Schmuck

Diamond and Pink Conch Pearls Necklace Pendant and Aigrette | Wedding Presents from Princess Beatrice
Hochzeitsgeschenk Princessin Beatrice an Ihre Tochter
|Diamond and Pink Conch Pearls Necklace Pendant and Aigrette | Wedding Presents from Princess Beatrice

Die Geschichte der Juwelen von Königin Victoria Eugenie –

Das Hochzeitsgeschenk ihrer Mutter

 

Hochzeitsgeschenk von Prinzessin Beatrice an die Königin von Spanien Victoria Eugenie Conch Perlen Schmuck | Juwelen königlicher Schmuck

The history of the Royal Wedding Gift:

Diamond and Pink Conch Pearls Necklace Pendant and Aigrette | Wedding Presents from Princess Beatrice to her daughter „Ena“ Princess of Battenberg  the future Queen Victoria Eugenia of Spain

Merken

Merken

FOUNTAINS – ART DÉCO DIAMOND TIARA | Wedding Jewels

Wedding Jewels and Fountain Tiara of Hilda Armada y Falco | Diadema conde de Güemes more about the jewel history:

FOUNTAINS - ART DÉCO DIAMOND TIARA | CARTIER
FOUNTAINS – ART DÉCO DIAMOND TIARA | CARTIER

 

FOUNTAINS – ART DÉCO DIAMOND TIARA | CARTIER

****

Fountains – Art Deco Diamond Tiara | Cartier | Feathers Diamond on Top

 

Queen Victoria of England |Ruby Parure Brooch | Royal Jewel History

Queen Victoria | The Ruby Parure with the Ferroniere >>

Queen Victoria of England | Ruby Jewels History
Queen Victoria of England | Ruby Jewels History

Strawberry Leaf Coronet | Tiara with Rubies Queen Victoria | Königin Victoria mit dem Orginal Rubin-Diamant Diadem>>

Strawberry Leaf Coronet | Tiara Queen Victoria Eugenia | Königin Victoria Eugenia mit dem Rubin – Diamant Diadem >>

Strawberry Leaf Coronet | Tiara Princess Beatrice | Prinzessin Beatrice von Battenberg mit dem Diamant-Diadem>>

Strawberry Leaf Coronet |Tiara | Marchioness von Carisbrooke mit dem Diamant-Diadem>>

Die Rubin Parure der Königin Victoria von England

Die Rubin Parure wurde noch von ihrem abgöttisch geliebten Ehemann Prinz Albert, ein Jahr vor seinem Tod entworfen und Königin Victoria von England zum Geschenk gemacht. Sie trug aber 10 Jahre nach seinem Tod keine Juwelen oder bunte Kleider. Erst bei der Hochzeit ihrer Tochter Louise liess sie sich dazu überreden und trug die Rubine.
Danach schenkte sie sie 1885 ihrer Tochter Prinzessin Beatrice von Battenberg zur Hochzeit. Und dann „beginnt“ das Geheimnis.
Ena, Königin Victoria Eugenie von Spanien– die Enkeltochter der Queen, wurde in den 1920igern mit den Rubinen abgebildet. 1937 war zwar Prinzessin Beatrice noch am Leben, aber nahm wegen  ihres hohen Alters nicht an der Krönung von König Georg VI teil.
Dafür aber ihre Schwiegertochter Irene Marchioness of Carisbrooke, die wiederum die Rubine von Schwiegermutter Prinzessin Beatrice zur Hochzeit bekam.
Aber 1933 entfernte sie die Rubine. Seither wurde das Erdbeerblatt Diadem nicht mehr gesehen – und auch das Collier „verschwand“ um diese Zeit.

1990 tauchte das Armband bei einer Versteigerung von Christies in St. Moritz auf und jetzt die dazugehörende Brosche mit einem ovalen Burma Rubin als Mittelpunkt, ein schmaler Rahmen aus Diamanten und einer grösseren mit 10 grossen Altschliffdiamanten eingefasst. Detailierte Beschreibung des Rubinschmucks – aus Erdbeerblättern ist oben über die Verlinkungen zu erfahren.

 

Merken

Merken

Merken

May Goelet | Duchess of Roxburghe | Jewels

May Goelet | Duchess of Roxburghe | Joyaux de la Couronne France
May Goelet | Duchess of Roxburghe | Joyaux de la Couronne France

From the estate of May Goelet, Duchess of Roxburghe | History of her Jewels

Perles de la Couronne | Large Brooch from the Imperatrice of France | Roxburghe Jewels

Marriage Presents to the Heiress May Goelet | Duchess of Roxburghe

Emerald Family Jewels | Duchess of Roxburghe

Pearls of Queen Isabella II of Spain | Duchess of Roxburghe

Bracelets & Pearls | Empress Eugenie| French Crown Jewels

Pair of Great Shoulder Knot Brooches with Diamonds | French Crown Jewels

Couronnette Perles et Brillants | Joyaux de la Couronne France | French Crown Jewel

                    4 Perles Broches Brillants | Joyaux de la Couronne France

Königin Maria Christinas Brustschmuck | Devante de Corsage | Las joyas de las Reinas de España

Königin Maria Christinas Brustschmuck | Devante de Corsage |Las joyas de las Reinas de España
Königin Maria Christinas Brustschmuck | Devante de Corsage |Las joyas de las Reinas de España

María Cristina Queen of Spain, born Archduchess of Austria, daughter of Archduke Karl Ferdinand of Austria married November 29, 1879 Alfonso XII of Spain

One of her wedding gift was an important jewel – a diamond devante de corsage or stomacher >>

This royal jewel was sold to the Family of Henry Thyssen Bornemisza
:::::::: :::::::::::: :::::::::: ::::::::: ::::::::: :::::::: ::::::::::

Königin Maria Christina von Spanien gehörte dieser herrliche Corsagenschmuck aus unzähligen Diamanten, sie erhielt ihn als Hochzeitsgeschenk, anlässlich ihrer Vermählung mit Alfonso XII von Spanien 1879. Heute ist er im Besitz von Tita Baronin von Thyssen-Bornemisza>> und wird nun im May 2015 von Christies in Genf versteigert.

Als die Erzherzogin Maria Christine
sich mit dem König Alphonso von Spanien verloben sollte, verlangte die Königin Isabella im letzten Augenblicke zu der Summe der Mitgift, welche die Erzherzogin dem Könige
mitzubringen hatte, noch die Kleinigkeit von zwei Millionen. Dieses sehr unkönigliche „Feilschen“ war dem jungenHerrscher, der endlich wieder eine junge, hübsche Frau in seinen langweiligen Palast zu Madrid heimführen wollte, zu arg, und er telegraphirte über den Kopf der Königin-Mutter und des spanischen Minister-Präsidenten an den Oheim seiner künftigen Braut, Erzherzog Albrecht, daß er sich sehne, vom Oheim der künftigen Königin von Spanien in die Arme geschlossen zu werden.“ Nun war’s geschehen,
und Königin Jsabella sammt dem Minister-Präsidentenmußte sich fügen. Aber Erzherzog Albrecht legte freiwillig später der Mitgift seiner Nichte ein artiges Sümmchen zu,
das er jedoch vorsichtiger Weise auf den Namen der Erzherzogin Maria Christine bei Rothschild anlegte,so daß die Königin nur die Zinsen als „Nadelgeld“ bezieht.
Auch bezahlte der Erzherzog die Kosten des reich ausgestatteten
Trousseau’s.

1870 In Madrid wurde bekanntlich eine Untersuchung Betreffs
der verschwundenen Krondiamanten angeordnet. Dieselbe hat folgende Haupt
punkte festgestellt: 1. Am Tage nach der September-Revolution hat eine
Kommission vor drei Notaren und in Anwesenheit der Beamten der abgesetzten
Dynastie, welche noch in Alcazar waren, ein Inventarium aller Mobiliar-
Gegenstände aufgenommen, welche sich noch in diesem Palaste befanden. 2. Als
man das Inventarium der Kronjuwelen aufnahm, dem außer den genannten
Personen noch drei Juweliere anwohnten, konstatirte man, daß alle Schmuck
kästchen, in welchen die Juwelen Jsabellens II. und ihres Gemahls aufbewahrt
wurden, leer waren. Die Bedienten des Palastes erklärten, daß die Ex-Königin
und ihr Gemahl alle zu ihrem Gebrauch bestimmten Juwelen mit sich genommen
hätten. 3. Man fand nur vor: die dem Prinzen von Asturien angehörenden
Juwelen, die der königlichen Kapelle und eine gewisse Anzahl von Silberzeug,
welches in alleu Appartements des Palastes zerstreut war. 4. Man nahm
ein genaues Inventarium aller dieser kostbaren Gegenstände auf, so wie der
geistlichen Juwelen, welche in der kleinen Kapelle der Kirche von Atocha und
im Escurial, welche zur Kroue gehörten, vorhanden waren. 5. Alle diese
Juwelen wurden sofort mit der Beschreibung in der spanischen Bank nieder
gelegt. 6. Man machte ein spezielles Depot von dem Silberzeug und wählte
in diesem Augenblicke die kostbarsten Stücke aus, um sie mit den Juwelen
des Prinzen von Asturien ebenfalls in der Bank niederzulegen. Ortez de

PATIÑO Emerald Necklace & Royal Emerald Cross

Smaragdkreuzcollier von Cartier London aus dem Jahr 1937, das Halsband und Kette bestehen aus runden Diamanten und 15 Smaragden von 134,45 Karat und das anhängende Smaragdkreuz der Königin Isabella von Spanien hat 45,02 Karat. Die Geschichte zu dieser Kette die im November in Genf 2013 versteigert wird:

http://www.royal-magazin.de/spain/patino-emeralds-cartier.htm

Die französiche Kaiserin Eugenie vererbte das Smaragdkreuz geschnitten aus einem Smaragd, an Königin Victoria-Eugenie von Spanien,  Van Cleef & Arpels erwarb es in den 1960ern:
http://www.royal-magazin.de/spain/schmuck-der-kaiserin.htm

patino necklace

This impressive necklace of Royal inspiration was designed by Cartier London in 1937 after they had purchased a rare emerald cross of 45 carats from Queen Eugenia Victoria of Spain.
Carved from one single gem, the cross, named ‘The Andean cross’ had belonged to Queen Isabel II of Spain as well as to Empress Eugenie of France. To honour this extremely rare gem, Cartier selected over 100 carats of the best emeralds available at the time to create the stunning emerald and diamond necklace(now on offer at Christie’s Geneva in November).
The South American provenance of the emeralds, the historic ‘Andean cross’ and the magnificent quality of the diamonds and emeralds charmed Simon Patiño who purchased the necklace for his wife in January 1938. At a later date the cross was purchased by Van Cleef & Arpels and the necklace was shortened in order to create a pair of matching earrings.
These exceptional pieces feature rare gems of supreme quality, once owned by ‘The Tin King’, embody his taste and that of the fabulous and powerful dynasty he founded.The highlight of the Patiño Collection was this magnificent emerald and diamond necklace, by Cartier (estimate: SFr.6.6-9.4 million / US$ 7-10 million) .

picture:christies